Börse Kurs

Kleingedrucktes im Kursteil

Wer den Kursteil der Finanzzeitung aufschlägt, stellt schnell fest, dass es zu einem einzelnen Wertpapier sehr viele Kurse zu geben schein. In der Tat wird an der Börse regelmäßig nicht nur ein Kurs festgestellt. Im Finanzeil der Zeitung finden sich so oft der Geld- und der Briefkurs, der Tageshöchst- und Tagestiefstkurs sowie der Eröffnungs- und der Schlusskurs. Dazu kommen außerbörsliche Kursindikationen.

Der Geldkurs ist der Kurs, zum dem an der Börse ein Wertpapier veräußert werden kann. Es ist somit der VerkaufsKurs. Ihm gegenüber steht der Briefkurs, zu dem Käufe erfolgen können. Anleger können sich die Bedeutung der beiden Kurse leicht merken, indem sie sich vor Augen führen, was sie bei ihrer Transaktion letztlich bekommen. Bei  einem Verkauf, der zum Geldkurs ausgeführt wird, erhalten Verkäufer den Verkaufserlös und damit Geld. Der Kauf eines Papiers erfolgt zum Briefkurs und schlussendlich findet sich im Depot das Wertpapiere (das ein verbrieftes Recht darstellt). Die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs wird im Finanzjargon auch als Geld-Brief-Spanne bezeichnet. In Anlehnung an den englischsprachigen Raum wird auch vom „Spread“ gesprochen. Je liquider ein Wertpapier gehandelt wird, desto geringer ist der Spread. Für Anleger ist eine niedrige Geld-Brief-Spanne vorteilhaft, weil die Kosten bei Erwerb und Veräußerung dadurch geringer ausfallen.
In vielen Medien wird der Kurs an der Börse ausschließlich als der Schlusskurs dargestellt. Graphisch erfolgt die Darstellung dann mittels der bekannten Liniencharts. Der Schlusskurs enthält jedoch nur wenige Informationen – er ist letztlich nur eine Momentaufnahme. Sehr viel aussagekräftiger sind Kursangaben, die auch andere Kurse eines Handelstages enthalten. Dazu zählen insbesondere der erste Kurs des Tages –der Eröffnungskurs, zu dem die erste Transaktion an der Börse am jeweiligen Handelstag ausgeführt wurde – und der höchste und der niedrigste Kurs des Tages.

Nur wenn diese drei Kurs zusätzlich zum Schlusskurs zur Verfügung stehen, kann ein aussagekräftiges Bild über den Handelsverlauf gemacht werden. In der graphischen Darstellung werden dann häufig Balken- und Kerzen-Charts verwendet, die alle vier Kurse berücksichtigen. Es kann dann auf einen Blick gesehen werden, wie sich der Kurs an der Börse am betreffenden Handelstag  verhalten hat.

Orderzusätze: Zum richtigen Kurs handeln

Anleger sollten besonders in Märkten mit geringer Liquidität stets Orderzusätze verwenden, wenn sie ihrem Broker einen Auftrag erteilen. Der AusführungsKurs kann ansonsten erheblich vom Kurs an der Börse (der vom Broker angezeigt wird) abweichen. Kauf- und Verkaufsorders sollten deshalb immer mit einem Limit eingestellt werden. Ein Limit definiert eine Kursobergrenze bzw. eine Kursuntergrenze. Anleger können so vermeiden, dass eine Order zu einem Kurs ausgeführt wird, der deutlich unter (Verkaufsorder)  bzw. über (Kauforder) den eigenen Vorstellungen liegt. Besonders bei kleineren Werten an der Börse ist dies sehr wichtig, weil in schmalen Märkten schon kleine Auftragsvolumina ausreichen können, um den Kurs deutlich nach oben oder unten zu bewegen.

Mit verschiedenen Orderzusätzen können Anleger ihren Auftrag zusätzlich spezifizieren. Der Zusatz „FOK-Fill or Kill“ etwa weist den Broker an, die Order an der Börse entweder in einem Stück oder aber überhaupt nicht auszuführen. Dadurch werden Teilausführungen unterbunden. Der Orderzusatz „IOC-Immediate or Cancel“ besagt, dass eine Order entweder sofort ausgeführt oder gelöscht werden soll. Eine teilweise Ausführung ist dabei möglich. Werden der FOK und der IOC-Zusatz gemeinsam genutzt, weist der Anleger seinen Broker an, die Order entweder sofort und komplett oder aber –wenn dies nicht möglich ist  - gar nicht auszuführen.

Aktuelle Börse

Entwicklungen am Wertpapiermarkt studieren und die Börsenentwicklung beobachten. Die aktuelle Börse bietet Strukturen für den Börsenhandel.

Währung handeln

Der Weltweite Währungshandel ist der größte Finanzmarkt der Welt in dem Täglich über 50 Billionen US Dollar gehandelt werden. Finden auch sie die richtige Strategie im Forex.

Aktienbörse

Aktie und Börse - Begriffe aus Wirtschaft und Ökonomie, aber auch Leidenschaft. Hintergrund zum Börsenhandel.